Menu
Menü
X

Hygienekonzept

GEP/Lotz2 Meter Abstand!
2 Meter Abstand!

1. Jeder muss einen Nasen-Mundschutz tragen.

2. In der Warteschlange vor der Kirche muss ein Abstand von mindestens 1,50 Meter (besser 2,00 Meter) eingehalten werden. Bei Personen aus dem selben Haushalt muss er nicht eingehalten werden. 

3. Die Teilnehmer*innen an den Gottesdiensten sind verpflichtet, sich an die Hygienevorschriften zu halten. 

4. Am Eingang stehen drei Helfer*innen, die sich darum kümmern.

1. Helfer - Namen und die Adresse von den Teilnehmern aufzuschreiben. Die Formulare werden nach drei Wochen vernichtet. Gibt dem 2. Helfer die Stuhlnummer für die Besucher. 

2. Helfer - Hände desinfizieren und den Besuchern den Stuhl zuweisen.

3. Helfer - Er*Sie hat den Überblick darüber, ob der Ablauf funktioniert.

Der Gottesdienstbesucher bekommt einen Stuhl zugewiesen, der mit einer Zahl versehen ist. 

Die Nummer wird auf dem Namensformular notiert, um sie bei Bedarf zuordnen zu können. Je niedriger die Zahl, desto näher ist der Platz am Altar.

Die Nummern stehen auf den Stühlen.

Es gibt Paar/Familienstühle, man darf nur auf den zugewiesenen Stühlen sitzen. Die Stühle dürfen nicht eigenmächtig verschoben werden.  

Ebenso dürfen keine Stühle hinzugestellt werden. 

Die Stühle stehen 1,50 Meter (besser 2,00 Meter) auseinander. Bei Nachfrage von den Besuchern können sie von uns Handschuhe be-kommen. Handschuhe sind aber keine Pflicht. 

5. Gottesdienstteilnehmer/innen müssen in die Armbeuge husten oder niesen.

6. Der Radiusbereich von vier Meter um den Altar darf von den Besuchern nicht betreten werden.  Dort darf sich nur die den Gottesdienstleitende Person aufhalten. Dann erst benötigt der/die Person keinen Nasen-Mundschutz. 

7. Gesangbücher dürfen nicht benutzt werden. Es darf nicht mitgesungen werden. Unter dem Nasen-Mundschutz darf man mitsummen. 

8. Andachts-/ und Predigttexte liegen aus.

9. Die Empore/Orgel darf nur vom Organist*innen oder/und einer Sänger*in betreten werden.     

10. Wenn die Kirche voll ist ,muss man leider die nachfolgenden Personen nach Hause schicken. Sie bekommen aber die Texte der Andacht und der Predigt für zu Hause. Wir bieten ausserhalb des Gottesdienstraumes einen Sitzplatz an. 

11. Die Kollekte wird am Ende in ein Körbchen gelegt, dabei gibt es keinen         Körperkontakt. 

12. Am Ende des Gottesdienstes steht eine verantwortliche, organisierende Person am Altar. Diese Person gibt Anweisungen, wie die Besucher den Raum verlassen sollen. Eine Hälfte der Besucher verlässt die Kirche durch den Eingang. Die andere Hälfte verlässt die Kirche durch den Hinterausgang. Jeder muss einzeln die Kirche verlassen.  

13. Wenn alle Besucher die Kirche verlassen haben, werden die Stühle desinfiziert, die Fenster zum Lüften geöffnet, die Türgriffe desinfiziert und der Fußboden gewischt. 

14. Der Gottesdienst dauert ca. 30 Minuten

15. Abendmahl wird in dieser Zeit nicht gefeiert.

16. Verantwortlich für die Einhaltung des Schutzkonzeptes sind die Personen, die vom KV bestimmt worden sind, an den jeweiligen Sonntagen Dienst zu haben. Dies wird in der KV-Sitzung festgelegt.  

Eine gesegnete Zeit, bleiben Sie gesund!

Ihr Kirchenvorstand der Dietrich Bonhoeffer Gemeinde in Mühlheim am Main

top